•  
  •  

WAB/Weiterbildung

Was ist das Ziel dieser Weiterausbildung?

Der erste Kurstag soll die Fähigkeit der Kursteilnehmer verbessern, gefährliche Verkehrssituationen bereits vor der Entstehung zu erkennen und zu vermeiden. Er soll innerhalb von sechs Monaten nach dem Erwerb des Führerausweises auf Probe besucht werden.

Der zweite Kurstag soll das Bewusstsein der Kursteilnehmer für die eigenen Fähigkeiten schärfen, ihren Verkehrssinn optimieren sowie das umweltschonende und partnerschaftliche Fahren weiter entwickeln.

Details zu den zwei Kurstagen:
Am ersten Kurstag werden im Gruppengespräch Unfälle analysiert und dabei insbesondere das jugendtypische Risikoverhalten und die physikalischen Kräfte, die beim Fahren wirken, als Ursachen berücksichtigt.
Durch das Erleben von standardisierten Fahrsituationen unter realitätsnahen Bedingungen werden die Kenntnisse über die wesentlichen Einflussfaktoren von Unfällen vertieft, namentlich die mangelnde Verständigung zwischen den Verkehrsteilnehmern, die Fehleinschätzung der Anhaltestrecke und des erforderlichen Abstandes zwischen Fahrzeugen sowie die überhöhte Geschwindigkeit in Kurven.
Am zweiten Kurstag erstellt jeder Kursteilnehmer auf einem vorstrukturierten Beurteilungsbogen sein Fahrprofil.
Jeder Kursteilnehmer führt eine Fahrt durch, auf der er vom Moderator und von weiteren Kursteilnehmern begleitet wird; die Kursteilnehmer dokumentieren sein Verhalten als Fahrzeugführer, das Verhalten der übrigen Verkehrsteilnehmer und ihr Befinden als Mitfahrer und machen den Fahrzeugführer möglichst im Anschluss an die Fahrten, die entsprechenden Rückmeldungen.
In einem Theorieteil soll sich der Kursteilnehmer vertiefte Kenntnisse über eine umweltfreundliche und energiesparende Fahrweise aneignen, namentlich die Verwendung des höchstmöglichen Ganges, das frühzeitige Hochschalten, die Schubabschaltung sowie das vorausschauende und gleichmässige Fahren, sodass er im realen Verkehr oder unter realitätsnahen Bedingungen deren praktische Auswirkungen erkennt.
Im Gruppengespräch werden die Erkenntnisse aus der Weiterausbildung aufgearbeitet und vertieft sowie wirksame Strategien zur Vermeidung von unfallträchtigem Verhalten und zum umweltschonenden und partnerschaftlichen Fahren entwickelt. (Art. 27b + Art. 27c VZV)

Müssen beide Kurstage bei demselben Kursveranstalter besucht werden? Nein!

Muss ein bereits besuchter Kurstag bei einer Verlängerung der Probezeit wiederholt werden? Nein!

Was kostet die Weiterausbildung?
Es muss mit Kosten im Gegenwert von ca. 8 Lektionen bei einem Fahrlehrer oder einer Fahrlehrerin gerechnet werden